Entwicklungsnetzwerk - LEBEN und WOHNEN auf dem Land

Was allein nicht oder nur schwer umsetzbar ist, kann vielleicht mit vereinten Kräften gelingen.

 

Gemeinsam mit weiteren Mitgliedskommunen und Mitstreitern werden wir in den nächsten beiden Jahren versuchen Strategien zu entwickeln, um auf die veränderten Wohnsituationen und -bedürfnisse aller Generationen Antworten zu finden und im Optimalfall damit unseren Markt in Zukunft attraktiv und lebendig gestalten zu können.

 

Projektziele:

  • Problemlagen in ländlichen Kommunen gemeinschaftlich zu begegnen und Handlungsstrategien zu entwickeln.
    (Abwanderung von jungen Menschen und Überalterung der Dorfgesellschaft; Leerstände und fehlende Nachnutzung, insbesondere im Ort; Auslastung und der Erhalt der Infrastrukturangebote)
  • Selbstbestimmtes Wohnen im Alter ermöglichen
  • Jugendliche durch geeigneten Wohnraum im Ort zu halten
  • Kommunen beim Entwurf einer Entwicklungsstrategie zu unterstützen und bei der Umsetzung begleiten
  • Gegen den Donut-Effekt arbeiten um Aushöhlung im Ort zu vermeiden

 

Hier die weiteren Schritte und Infos:

 

Termin

Art

Ort

Bemerkung

30. Sept. 2021

Auftaktveranstaltung "LEBEN und WOHNEN auf dem Land"

Dillingen

Frau Dr. Sabine Müller-Herbers von Baader Konzept GmbH aus Gunzenhausen wird das Entwicklungsnetzwerk in den nächsten beiden Jahre begleiten und zum Auftakt die Projektinhalte und Vorgehensweise erläutern.

Okt. 2021

Schulung Entwicklungslotse

Thierhaupten

Unser Energiebeauftragter Jürgen Drexel hat sich bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen.

8. Nov. 2021 – MR-Sitzung

Bauantrag

Keppeler-Anwesen

Neue Nutzung Keppeler-Anwesen:

Neubau Mehrfamilienhaus (9 WE) mit Carports und Kfz.-Stellplätzen.

Wir konnten ein Modellvorhaben „Neues Wohnen auf dem Land“ – einer Aktion von Donautal-Aktiv e.V. und LEADER für den Markt Münsterhausen gewinnen.

Wir schaffen in Münsterhausen im Ort Mietwohnungen für Jung und Alt als Modellprojekt für generationenübergreifendes Wohnen.

drucken nach oben